Exakte Messungen mit einem Differenzdrucktransmitter

Exakte Messungen mit einem Differenzdrucktransmitter

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Industrie

Differenzdrucktransmitter sind überaus vielseitigste Messgeräte und kommen in mehreren Branchen zur Anwendung. Mit den Differenzdrucktransmittern können spwohl Druck, Füllstände als auch der Durchfluss gemessen und überwacht werden. Auch bei hohen Temperaturen kommen die Differenzdrucktransmitter zum Einsatz. Selbst Durchflussgeschwindigkeiten von Flüssigkeiten können mit den Differenzdrucktransmittern gemessen werden. Ein Hauptanwendungsfall der Differenzdrucktransmittertechnik ist im Allgemeinen die Industrie. Allerdings finden sich schon in zahlreichen Fahrzeugen die Drucktransmitter, die auch teilweise bereits in Motoren verbaut sind, um die notwendigen Einstellungen für Filterbereiche sicherstellen zu können. Die Vielseitigkeit der Technik macht es möglich, dass die Drucktransmitter in zahlreichen alltäglichen Bereichen eingesetzt und genutzt wird.

So erfolgen die genauen Messungen vom Differenzdrucktransmitter

Die Transmitter haben einen Drucksensor, der eine Sensorzelle ist, und einen Transmitter. Dabei besteht die Sensorzelle aus zwei Druckkammern. Mittig befindet sich eine Membran, die die Druckkammern, Nieder- und Hochdruckseite, trennt. Je nachdem, von welcher Seite der Druckkammern Druck aufgebaut oder verringert wird, lässt sich Druckmessung entsprechend am Differenzdrucktransmitter ablesen. Die Druckumwandlung kann in der Sensorzelle mittels einem elektronischem Signal erfolgen.

Diese Differenzdrucktransmitteranwendungen gibt es

Zum einen ist es möglich, einen Überdruck zu messen. Dabei misst der Differenzdrucktransmitter alle Werte im Verhältnis zum atmosphärischen Druck. Auch der Absolutdruck kann gemessen werden, wenn sich das niedrige Ende des Differenzdrucktransmitters in einem Vakuum befindet. In allen offenen oder geschlossenen Behältern kann ein Differenzdrucktransmitter den Flüssigkeitsdruck messen. Aber auch das Messen der Druckhöhe über den vorhandenen Füllstand ist möglich. Über den Differenzdruck kann der Differenzdrucktransmitter auch den generellen Füllstand im Behälter messen. Darüber hinaus kann ein Differenzdrucktransmitter genutzt werden, um den Durchfluss und damit auch die Geschwindigkeit zu messen. Generell lassen sich viele bekannte Anwendungen mit den Differenzdrucktransmittern durchführen, wie Filterüberwachungen, Funktionsprüfung hydraulischer Systeme, Wasserverschmutzungsmessung, Prüfung chemischer Prozesse, Überprüfung von Pipelines, Öl-, Benzin- und Dieselmaschinen.

Hochwertige Differenzdrucktransmitter

Aufgrund der enormen Wichtigkeit der Messgenauigkeit und exakten Funktionalität der Drucktransmitter sollte darauf geachtet werden, dass die eingesetzte Elektronik grundsätzlich auch eigensicher ist. So können auch im Betrieb des Außenbereiches durchaus Einstellungen am Gerät vorgenommen werden. Für Aufgaben mit Wirkdruckgebern, Füllstandmessung oder aber Filter- und Pumpenüberwachungsaufgaben sollte eine Eignung fü0r schwierige Prozessbedingungen gegeben sein. Damit ist der Drucktransmitter dann auch durch die hohe Druckbelastbarkeit für beinahe alle Anwendungen einsetzbar.

Eine interne digitale Signalverarbeitung gewährleistet dabei eine sehr hohe Messgenauigkeit und eine gute Langzeitstabilität, wenn die Sensorik hochwertig ausgewählt wurde. Verschiedene Gehäusevarianten der verbauten Technik im Drucktransmitter gewährleistet einen unkomplizierten Einbau in Prozessbereiche. So steht dann für jeden Einsatzbereich auch ein optimaler Drucktransmitter zur Verfügung. Ein passendes Gehäuse sollte an sich selbst ist um über 300 Grad drehbar sein, um allen hohen Anforderungen in der Industrie auch begegnen zu können.

Weiterhin ist eine einfache Konfiguration und Bedienung des Differenzdrucktransmitters vorzugswürdig. Praktisch sind optionale Anzeige- und Bedienmodule, die sich leicht und wunschgemäß in unterschiedlichen Positionen aufsetzen lassen. Dabei sollte die Menüführung des Bedienbereiches einfach gehalten sein. Eine intuitive Bedienung erleichtert die Messarbeiten und die Überwachungstätigkeit. Selbsterklärende Menüführungen in unterschiedlicher Sprachwahl haben sich in der Praxis als vorzugswürdig erwiesen, da sie individuell einsetzbar und vor allem auch bedienbar waren. Gleichzeitig sollte die Möglichkeit bestehen, über eine separate Software wichtige Konfigurationen leicht durchführen zu können. Insgesamt macht dies die Nutzung und das Einsetzen der Differenzdrucktransmittertechnik in der Praxis einfach und leicht durchführbar.

Was geschieht, wenn der Drucksensor im Drucktransmitter defekt ist?

Viele Sensoren finden sich beispielsweise in Dieselfiltern bei Fahrzeugen. Bei einem Defekt am Differenzdrucksensor im Transmitter können der Dieselfilter und der Turbolader Schaden nehmen. So wird es dann zu einem Motorschaden kommen. Diese Schäden sind gleichzeitig auch auf andere Anlagen übertragbar und unterstreichen die Aufgaben der Drucktransmitter und deren reibungslosen Gang.

Welche Bereiche wenden die Differenzdrucktransmittertechnik an?

Hauptsächlich kommen die Drucktransmitter in der Industrie zur Anwendung, wie beispielsweise der Chemieindustrie, der Prozess- und Verfahrenstechnik, Nahrungsmittelindustrie oder im Anlagen- und Maschinenbau.

Welche Besonderheiten gibt es bei Differenzdrucktransmittern?

Sie besitzen eine sehr hohe Messgenauigkeit. Dabei sind die Drucktransmitter mit frei skalierbaren Messbereichen ausgestattet. Unterschiedliche Gehäusevarianten optimieren das Einbauen und Nutzen in unterschiedlichsten Anlagen.

Fall Sie jetzt noch Fragen zu diesem spannenden Thema haben, klicken Sie einfach auf Furness Controls GmbH. Hier werden Sie von Spezialisten beraten!