Das passende Öl für Ihre Terrasse

Das passende Öl für Ihre Terrasse

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Living

Eine Terrasse dient als Rückzugsort und bietet Erholung und Entspannung rund ums eigene Haus. Gerade Holzterrassen finden immer mehr an Beliebtheit. Terrassen aus Holz sind dabei nicht nur ein echter Hingucker, gegenüber einer Steinterrasse strahlen Holzterrassen besonders viel Gemütlichkeit und Wärme aus.

Doch der Baustoff Holz hat auch einen Nachteil, wenn er in der Garten- und Terrassengestaltung zum Einsatz kommt. Schutzlos der Witterung ausgesetzt, verliert Holz schnell an Farbe und somit womöglich auch an gerade dem gewissen Etwas, was eine Holzterrasse eben ausmacht. Aber keine Panik, es gibt natürlich eine Lösung, um die geliebte Holzterrasse in eine langanhaltende Wohlfühloase zu verwandeln. Die Lösung heißt Terrassen-Öl. Anbieter für Terrassenöle gibt es unzählige. Qualität verspricht besonders Osmo Terrassenöl. Doch warum ist ölen einer Holzterrasse denn so wichtig und wann und wie ist dieser Arbeitsgang durchzuführen? Antworten hierzu folgen nun.

Warum ist das Ölen der Holzterrasse besonders wichtig?

Holz ist ein Naturprodukt und besonders in der Terrassengestaltung und im Garten besonders gut anzusehen. Unsere Witterungseinflüsse wie Wind, Regen, Sonne oder Schnee sorgen mit der Zeit dafür, dass das Holz regelrecht grau erscheint. Diese graue Schicht, fachlich als Patina bezeichnet, ist nicht nur nicht so nett anzusehen, durch die Verwitterung entstehen zudem Risse in den Terrassendielen und eine Beschädigung des Belages rückt immer näher. Daher ist es wichtig, der Beschädigung frühzeitig entgegenzuwirken. Die Firma Osmo bietet hier verschiedene Arten von Holzölen speziell für den Einsatz bei Holzterrassen an. Hat man sich also für ein Osmo Terrassenöl entschieden, folgt der nächste Schritt.

osmo terrassenöl

Wie und wann Holzterrasse ölen?

Die Notwendigkeit eine Holzterrasse zu ölen, ist ja nun bereits angesprochen worden. Doch wie und zu welchem Zeitpunkt ist diese Pflegearbeit nun durchzuführen? Wichtige Vorarbeit vor dem Ölen ist die Reinigung. Dazu die Terrassendielen grob von Schmutz und Staub befreien. Nur so gelingt es, die Terrassendielen perfekt zu ölen. Das Auftragen von zum Bespiel Osmo Terrassenöl ist im Prinzip nicht besonders schwer. Das Öl wird nun einfach mittels eines Schwammes oder einem Pinsel gleichmäßig aufgetragen. Ein Schwamm besitzt den Vorteil, dass überschüssiges Öl direkt wieder aufgenommen wird, und somit ein sauberes auftragen des Öles erfolgt. Als Zeitpunkt zum Ölen gilt eine windstille und bewölkte Wetterlage als Idealer Zeitpunkt. Wer jetzt denkt, Sonne würde beim Ölen helfen, der irrt. Zu starke Sonneneinstrahlung trocknet die Fläche zu schnell ab. So würde das Öl die gewünschte Tiefenwirkung im Holz nicht erfüllen.

Wie oft ist eine Holzterrasse mit Öl zu pflegen?

Um einen langanhaltenden Schutz der Holzterrasse zu erreichen, empfiehlt es sich, Terrassenöl ein- bis zweimal im Jahr aufzutragen. Also einfach im Frühjahr und im Herbst. Im Frühjahr, um das Holz für die Terrassensaison aufzufrischen und im Herbst, um dem Holz einen extra Schutz vor Schnee und Feuchte für den Winter zu geben. + Neue Kategorie erstellen